Pubertät

 

Die erste Regel und mehr.....

 

In der Pubertät verändert sich der Körper mit jedem Tag ein bisschen mehr, und auch im Gehirn geht einiges durcheinander. Das Leben erscheint in der Pubertät manchmal fürchterlich anstrengend, die Eltern sind doof, die Schule nervt und die erste Verliebtheit stürzt viele Jugendliche in ein Gefühlschaos.

 

Hinzu kommt, dass bei den Mädchen heutzutage oft schon mit elf bis zwölf Jahren die erste Periode (Menarche) einsetzt.

Als Gründe für die früher einsetzende Menarche sprechen Experten von verschiedenen Einflüssen wie verbesserter Ernährungslage, Hormonrückständen im Trinkwasser, Weichmacher in Plastikflaschen etc.

 

Die zum Teil noch in ihrem Handeln und Denken kindlichen jungen Frauen sind mit dem frühen Auftreten der ersten Blutung meist völlig überfordert. Hinzu kommen oft Symptome wie Unterleibsschmerzen, Unwohlsein, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Hautprobleme und depressive Verstimmung.

 

Es ist daher sehr wichtig, Mädchen ein gutes Körpergefühl zu vermitteln und Ihnen schon vor dem Einsetzen der ersten Regelblutung zu erklären, welch wundervollen (Reinigungs-)Prozess die Natur bei uns Frauen eingerichtet hat.

 

Wie ich dich (bzw. Ihre Tochter) unterstützen kann:

 

Ich erlebe in der Praxis, dass junge Frauen sich mit einer neutralen Person besser austauschen können und ihre Fragen über die Regel, damit verbundene körperliche Beschwerden, Menstruationshygiene und Verhütung leichter stellen.

 

Wenn die junge Patientin es zulassen kann, sich mit der Therapeutischen Frauen-Massage behandeln und damit  körperlich berühren zu lassen, ist diese Methode gut geeignet, für eine Harmonisierung der Energie der Bauchorgane zu sorgen und auch seelisch harmonsierend zu wirken. Alternativ bzw. begleitend gibt es selbstverständlich auch in der Naturheilkunde viele Möglichkeiten, seelisch und körperlich zu unterstützen. Denn nicht immer müssen Schmerzmittel oder die Pille verordnet werden, um Regelbeschwerden oder unreine Haut in den Griff zu bekommen.

 

Nehmen Sie als Mutter oder junge Frau gern Kontakt zu mir auf und lernen Sie mich in einem telefonischen kostenlosen Erstgespräch kennen.

 

 

Ratgeber / Buchtipp:

 

Für eine erste Information kann das Aufklärungsheft für Mädchen von profamilia hilfreich sein. Zwischenzeitlich gibt es allerdings bei der Menstrationshygiene (Seite 14/15) ein deutlich größeres Angebot, zum Beispiel Periodenslips, Menstruationstassen- oder Schwämmchen. Ich berate Sie gerne.

 

Buchempfehlung: Was ist los in meinem Körper - Alles über Zyklus, Tage, Fruchtbarkeit von Dr. med. Elisabeth Raith-Paula